Café Blá

« 1 von 15 »

Isländische Kaffeekultur: Café Blá

Viel hat man schon gelesen, vom Café Blá in München, das gemütlichen isländischen Flair (und guten Kaffeegeschmack) nach München bringen soll. Ob sich das auch für ein Frühstück lohnt?

Island. Da habe ich gleich Bilder von großartiger Natur im Kopf, denke an ziemlich gute Künstler und nebenbei noch an getrockneten Stinkehai. Was also muss ein Café bieten, um als islandändisch gelten zu können? Und was genau umfasst „isländische Kaffeekultur“, die das Café Blá laut ihrer Website nach München importieren möchte?

Wohlfühl-Design im Café Blá

Zuerst einmal hat man natürlich gewisse Erwartungen ans Design: Klare Formen, blaue Farbtöne und viel Holz machen das Café Blá optisch sofort zum Wohlfühl-, und sogar ein bisschen zu einem Sehnsuchtsort. Drinnen warten vor allem Vierertische darauf, dass man sich niederlässt. Draußen kann man sich bei schönem Wetter auf Holzbänke setzen, als Tische dienen entrindete Holzstümpfe. Ja, man kann verstehen, warum das Café Blá gefühlt auf allen Münchner Blogs wegen seiner Optik gefeiert wird.

Geiles nordisches Design also: Check!

Café Blá Innenraum

„Nordischer“ Kaffeegeschmack

Kommen wir zum Kaffee. Das Café Blá erklärt: Der Isländer an sich trinkt massig Kaffee, und gilt auch noch als ziemlich glücklich. Klarer, kausaler Zusammenhang. Die Besitzerin Stephanie Bjarnason hat sich auf jeden Fall tief tief in das Thema eingearbeitet und sogar eine eigene Röstung am Start. Diese wird von einer Münchner Rösterei exklusiv hergestellt – man kann sie auch käuflich erwerben.

Beim Kaffeetrinken in Island geht es aber vor allem auch um das gemütliche Miteinander, das Ritual. Auch da muss ich sagen:

Check! Gemütlich mit Freunden guten (!) Kaffee schlürfen, das haut hin im Café Blá.

Café Blá Latte Macchiato

Kommen wir zur leicht bitteren Note: Das Preis-Leistungsverhältnis. Wir bestellen Latte Macchiato für 3,70 Euro. Man muss leider sagen, stolzer Durchschnittspreis in München. Bedauerlicherweise scheinen die Isländer das Milch-Kaffee-Mischgetränk in eher kleinen Behältern zu sich zu nehmen – ist man sonst Humpen um die 300 Milliliter gewohnt, sind die Becher hier deutlich kleiner.

Die Frühstückstauglichkeit des Café Blá

Wer gerne Waffeln zum Frühstück isst, ist im Café Blá an der richtigen Adresse. Zur Auswahl steht einmal eine süße Variante mit Sahne und frischen Früchten (5,20 Euro), sowie herzhaft vegetarisch (mit Ei) oder mit Lachs (5,80 Euro). Außerdem könnte man auch noch Joghurt mit Fruchtmus und Müsli bekommen (3,90 Euro). Sowie Kuchen.

Das war es – als richtiges Frühstückslokal kann das Café Blá damit zwar nicht gelten, aber für ein kleines zweites Frühstück oder eben für Waffelfans, geht das schon mal. Die Zusatzzutaten stehen übrigens in kleinen Gläschen in der Glasvitrine – wer vorher schon mal sehen möchte, was ihn erwartet.

Café Blá süße Waffel

Wir entscheiden uns für die süße Variante – die ist auch ziemlich lecker. Als sie dann mal auf dem Tisch steht. Denn leider müssen wir relativ lange darauf warten (und wir sind quasi allein im Café). Allerdings, sei auch erwähnt, dass sich für die Verspätung auch lieb entschuldigt wird. Was man auch mögen muss, sind die vielen Bananen bei den frischen Früchten. Die, wenn ich mir die Fotos auf den anderen Blog so anschaue, wohl Standard sind.

Skyr-Kuchen im Café Blá

Ob Waffeln jetzt besonders isländisch sind? Kein Ahnung. Der Skyr-Kuchen ist es auf jeden Fall. Skyr ist ein Milchprodukt aus Island, das in der Konsistenz irgendwo zwischen Joghurt und Quark steht. Davon gibt es im Café Blá einen ganzen Kuchen. Das Motto „Kuchen zum Frühstück“ lässt sich hier also ganz gut leben. Als schön leicht bewertet ihn der Mittester. Auch lecker ist der Karottenkuchen, in dem ein riesenhaftes Karottenstück zeigt, dass der Kuchen von Hand gemacht ist. Kuchen liegen preislich alle bei 3,30 Euro.

Café Blá Skyr-Kuchen

Neben dem Skyr-Kuchen kann man auch isländische Schokolade kaufen, um sich den Island-Geschmack auf die Zunge zu holen.

Check also für die isländischen Spezialitäten (zum Glück ohne Stinkehai)!

Fazit: Café Blá

Ja, das Café Blá bereichert auf jeden Fall die Kaffeeszene in München. Es ist was Besonderes. Als reines Frühstückscafé kann es leider zu wenig – vielleicht kommt das ja noch?? Aber als Kuchencafé sei es auf jeden Fall warm empfohlen!

Good to know:

  • Statt Milch kann man Sojamilch haben
  • Es gibt die Möglichkeit einer kleinen Kaffeeverkostung, bei der man zum Beispiel Espresso und Filterkaffee geschmacklich miteinander vergleichen kann
  • Die Kaffee-Hausröstung kann man kaufen, genauso wie Honig (vom Bruder der Besitzerin) und Schokolade (aus Reykjavik)
  • Auf dem Klo sieht man sich Aug in Aug mit Island-Ponys
  • Wechselnde Veranstaltungen, etwa Lesungen. Wer hier auf dem Laufenden bleiben möchte, dem sei die Facebook-Seite empfohlen: facebook.com/cafebla.muenchen/
  • Öffnungszeiten:
    • Mo bis  Fr 9:00 bis 18:00 Uhr
    • Sa 9:30 bis 18:00 Uhr
    • So 9:30 bis 17:30 Uhr

Name: Café Blá
Adresse:
Lilienstraße 34
81669 München-Au

Tel.: 089 – 1226 3037
http://cafebla.de/

getestet am: 11.05.2017

Autor: Luise

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.