Hundefreunde

linaJa, es ist kein Geheimnis, bei uns kommt oft Hund Lina mit zum Frühstück. Obwohl es in anderen Ländern durchaus keine Selbstverständlichkeit ist, seinen Hund mit ins Lokal zu schleppen – in München ist das tatsächlich kein Problem. Allerdings: Ähnlich wie beim Brunch mit Kindern, muss man auch mit Hund auf einiges achten. Wird er freudig begrüßt, ihm gar ein Wassernapf hingestellt? Hat er genügend Platz unterm Tisch, sodass niemand auf ihn tritt und sich auch kein anderer Gast gestört fühlt?

Die gute Nachricht: Mit einer Ausnahme (aber das war ein Italiener beim Abendessen) gibt es für Hundehalter keine No-Goes beim Brunch in München. Linas Highlights haben wir hier für euch aufgelistet:

 

Dein Balkon

Frühstück in Balkonien Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute nahe liegt? Klar, das Wetter ist herrlich, man könnte durch die Straßen ziehen und schauen, wo tolle Cafés ihre Leckereien auch draußen zum Verzehr anbieten ODER man deckt sich einfach den Balkon ein und spielt “Café à la maison”.

München72

Genug von Mädchencafes? Dann ab ins München72 – da gibt es Frühstück mit Flair der 70er, plus eine Prise Sportunterricht! (Psst: Mädels kommen auch auf ihre Kosten!)

Bavarese

“Der Brunch im Bavarese ist Hammer – da musst du hin!” – dieser Frühstücks-Empfehlung im Dreimühlenviertel sollte man dringend folgen!

Vorstadt Centro

Müde geshoppt auf der Maximilianstraße im Lehel? Dann ab ins Café Vorstadt Centro zum cremigen Kaffeegenuss und leckerem Frühstück!

Café Frühtau

Lust auf einen kleinen Ausflug aus München? Dann ab ins Café Frühtau – zum gemütlichen Kuchen, Frühstück oder Brunch mit (fast) Seeluft!

Café Neuhausen

In ruhiger Lage in der Sonne frühstücken – wer mit diesem Wunsch im Herzen auf der Suche nach einem Frühstück ist, der wird im Café Neuhausen fündig.

Bonjour Munich – Lieferdienst

Schmuddelwetter? Lust auf Frühstück im Bett? Perfekt! Lass dir das Croissant nach Hause liefern, von Bonjour Munich. Wir haben das mal getestet …

Isarpicknick

Frühstück an der Isar, kann man selbst machen, oder man holt sich einen Frühstückskorb von der Flosslände.