Café Fräulein

Gestatten? Café Fräulein!

Feines Frühstück im kleinen Café Fräulein – kann ein Tag mit der liebsten Freundin schöner beginnen? Kaum, denn in dem schnuckligen Lokal in Spuckweite des Viktualienmarktes gibt es alles, was das Frauenherz zum Brunch begehrt. Zum Beispiel? Marmelade so VIEL man will. Okay, und Zimtschnecken.

fensterplatz im Café FräuleinBeim Café Fräulein bereitet einem nur eines Kummer – die Größe! Denn mehr als vier Leute haben hier selten Platz an einem Tisch. Verwegen, wer das auch noch ohne Reservierung probiert. Aber man lernt, nachdem man die ersten beiden Male mit Schnute wieder das Café verlassen musste, weil Spontanität nicht immer belohnt wird.

Schweden-déjà-vu

Wenn man den Blick im kleinen Zimmer schweifen lässt, über das eher weißlastige Interieur, die geblümten Kissen, das zusammengewürfelte Möbiliar dann keimt ein wenig ein déjà-vu-Gefühl auf. Ja, irgendwie erinnert das hier an das brilliante Kuchen-Café auf dieser kleinen Insel vor Stockholm (das Vaxholms Hembygdsgårds Café AB). Die große Ankündigung, dass man hier Zimtschnecken bekommt, trägt sicherlich dazu bei. Darauf erst mal nen Kännchen Tee (4,50 Euro). Oh, was ist das? Der Aufdruck des Tees verrät: Das Café Fräulein ist die kleine (aber ältere) Schwester des White Rabbits Room.

Der Servierwagen

Hildegard im Café Fräulein

Hildegard im Café Fräulein

Dann also mal der Blick auf die Karte… Die fünf Frühstücks-Varianten tragen Namen wie „Antoinette“ oder „Jenny“. Dazu gibt es noch jede Menge Extras zur Auswahl. Wir entscheiden uns für das „Annamierl“, also gemischter Wurst- und Käseteller mit Ei, frischen Früchten und einem Glas Prosecco (aka O-Saft) für 12,90 Euro. Dazu kommt uns noch das „Hildegard“ auf den Tisch, also ein Biomüsli mit Joghurt und Früchten, sowie eine Zimtschnecke. Die Eierspeisen, so verrät die Karte, stammen von „glücklichen“ Hühnern.

Alle Frühstücksvarianten schmückt der Zusatz „Alles von unserem Servierwagen“. Das macht neugierig! Der Servierwagen ermöglicht einen Brunch der besonderen Art: Semmeln und Marmelade (und Nutella) stehen adrett angerichtet auf einem kleinen Servierwagen. Hier gilt: Gerne jederzeit nachnehmen. Toll! Kein, „Kann ich bitte noch einen Brotkorb haben?“ oder „Haben Sie auch Erdbeer statt diesem gelben Zeug hier?“

Servierwagen im Café Fräulein

Servierwagen im Café Fräulein

Fazit: Jo, gerne wieder

Gerade, wer auf die Suche, nach was „kleinem, feinen“, was „besonderem“ ist, ist beim Café Fräulein bei einer ziemlich guten Adresse. Hat derjenige eine kleine Portion Glück, vorausschauend reserviert oder ist Frühaufsteher, erwartet ihn ein leckeres Frühstück, gebracht von einer freundlichen Bedienung, der die Arbeit sichtlich Spaß macht. Das Essen ist frisch und nicht aus einer Plastikverpackung geholt. Der Hit war sicherlich die Zimtschnecke, so man sich für sowas erwärmen kann. Kuchen gibt es übrigens auch, den gilt es aber noch zu testen. Auf jeden Fall kann man hier entweder famos tratschen oder einfach den Blick nach draußen über den Bürgersteig schweifen – wo nach einigen Straßenarbeiten, auch wieder einen Freisitz zur Verfügung steht.

Good to know:

  • Link zur Speisekarte: http://cafe-fraeulein.com/speisekarte/
  • Laktosefreie Milch vorhanden (kost aber 30 Cent Aufpreis, das gleiche gilt für Sojamilch)
  • Aufgrund der Größe ist es weise zu reservieren
  • Spezialität: hausgemachte Zimtschnecken
  • Gibt auch glutenfreies Backwerk
  • Das Lokal kann man auch mieten
  • Es gibt auch eine kleine Filiale des Café Fräulein in der „Schmankerlgasse“ unten beim Karstadt am Stachus

Name: Café Fräulein
Adresse:
Frauenstraße 11, 80469 München
Tel.:+49 177 6721090
www.cafe-fräulein.de/

Öffnungszeiten:
Mo bis Sa von 09 bis 19 Uhr
So und Feiertags von 10 bis 19 Uhr

getestet am: 30.08.2014

Autor: Luise

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *