Der Hollabusch

*** Der Hollabusch ist jetzt das Marita – TEST FOLGT***

Liebe zum Detail im Hollabusch

Die Frühstückskultur in München hat in den letzten Jahren enorm dazugewonnen. Wer individuell speisen möchte, wird an vielen Ecken fündig. Trotzdem möchten wir euch den „Hollabusch“ in Neuhausen noch mal ganz besonders fürs Frühstück ans Herz legen. Warum? Hier fünf konkrete Gründe.

1. Plätze an der Sonne

Okay, am Testtag war es eher trübe und kühl – aber die Fantasie reicht aus, um aus den mit bunten Decken behängten Stühlen vor dem Hollabusch ein (von der Sonne gewärmtes) Sitzparadies zu machen. Zumal die Schulstraße auch angenehm wenig von Autos befahren wird.

Viele Sonnenplätze bietet der Platz vor dem Hollabusch

Viele Sonnenplätze bietet der Platz vor dem Hollabusch

2. Ambiente im Hollabusch

Da haben die beiden Besitzer-Mädels richtig Glück gehabt mit der Location. Denn der ehemalige Milchladen versprüht mit seinen gekachelten Wänden und Jugendstilelementen einen ganz besonderen Charme. Dank der großen Schaufenster flutet an sonnigen Tagen das Licht großzügig in den Raum und bringt die kleinen Details gut zur Geltung. Viele Kissen sorgen dafür, dass der Popo gemütlich gebettet ist. Gefährlich – so entwickelt man langes Sitzfleisch.

Weiße Theke, geschmackvolle Kacheln - nicht zu mädchenhaft, aber gemütlich, der Hollabusch

Weiße Theke, geschmackvolle Kacheln – nicht zu mädchenhaft, aber gemütlich, der Hollabusch

3. Karte zum Schmunzeln

Vielleicht nicht jedermanns Sache, aber wir finden es lustig, wenn die Karte zum Schmunzeln bringt. DAS tut sie im Hollabusch: „Unser Zuckaschatz“, „Eher Kaesig“, „Die gaehnende Agnes“, „Die eitle Frida“ – hinter den ersten beiden verbergen sich zwei Frühstücksvarianten. Die letzten beiden beschreiben frisch gepresste Fruchtsäfte (0,2 l für 4,20 € oder 0,3 l für 5,80 €).

karte_hollabusch_münchen

4. Lecker Frühstück

Gutes Ambiente ist ja fein, Sonnenplätze und Originalität ebenfalls – bringt aber nichts, wenn das Essen nichts taugt. Das lässt sich zum Glück im Hollabusch nicht sagen! Das Brot war knusprig frisch, Nachbestellung war auch kein Problem. Die Marmelade gschmackig – übrigens ein Sonderwunsch, beim herzhaften Frühstück eigentlich nicht dabei. Nur die Auswahl an Brotaufstrichen beim „Wie gestrichen“ Frühstück, da hätte man sich mehr Variantenreichtum erhofft. Die Basis war bei allen frischkäsig/quarkig, mal mit Kräutern, mal ohne.

Brot aus der Tüte, leckere Marmelade und gute Wurst - perfektes Frühstück für Herzhafte

Brot aus der Tüte, leckere Marmelade und gute Wurst – perfektes Frühstück für Herzhafte

5. Liebe zum Detail

Und das Beste zum Schluss: Uns haben die vielen kleinen Details sehr gefallen, an denen man einfach merkt, dass die Betreiber Spaß an ihrem Café und am Bewirten haben. Egal ob die frischen Rosen auf dem Tisch, das kleine Orangenschalenherz auf der Schiefertafel des O-Saftes oder das gestempelte „Lächeln“ auf der Serviette – das Frühstück im Hollabusch hat nachhaltig unseren Tag bereichert. Wer sich dann noch auf der Facebookseite das Tanzvideo der Belegschaft zu „I’m happy“ anschaut, bekommt glaub ich, ein gutes Gefühl dafür, warum das Hollabusch in Neuhausen etwas ganz besonderes ist.

Lächeln fällt leicht, im Hollabusch

Lächeln fällt leicht, im Hollabusch

Good to know:

  • Keine laktosefreie, aber Sojamilch
  • Keine Reservierungen möglich (wie erfrischend in München!)
  • Am Wochenende gibt es noch mal ganz eigene Frühstücksvarianten, die an einer Wandtafel verkündet werden („Gabelfrühstück“)

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 17-24 Uhr
Fr bis So ab 10 Uhr Frühstück (Sa/So offen bis 18 Uhr)

Name: Der Hollabusch
Adresse: Schulstraße 34
80634 München

Tel.: 0 89 13011652
http://derhollabusch.de/
besser ist aber die Facebookseite:
www.facebook.com/derhollabusch

getestet am: 12.01.2014

Autor: Luise

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *