Tambosi

*** Das Tambosi hat dicht gemacht – wir sind gespannt, was als nächstes kommt***

Die zwei Gesichter des Tambosi

Vorne Sonnenanbeter, hinten gemütlicher Bier(Hof)garten, Frühstück und Kuchenschlacht – das Tambosi hat zwei Seiten. Leider auch auf den Service bezogen.

Bekannt ist das Tambosi durch das Stühlemeer, das auf dem Odeonsplatz alle nach Süden (= pralle Sonne) gerichtet sind – hier darf man die Sonnenbrille auf keinen Fall vergessen. Wer sich um die Ecke, in den Hofgarten, wagt, wird überrascht von der angenehmen Atmosphäre, die hier unter schattenspendenen Bäumen herrscht.

Bestsellers und Farm im Tambosi

Bestsellers (rot) und Farm (grün)

Die Frühstückskarte ist eher klein gehalten, die Preise deutlich im hochpreisigen Segment (zumal meist ohne Getränke). Wer Farm (5,80 Euro) bestellt, bekommt Rührei mit Spinat und Schafskäse. Die Variante mit Mozarelle und Tomate heißt Bestsellers (warum auch immer) und kostet 5,50 Euro. An der Stelle sei vermerkt, dass man viel Zeit mitbringen sollte, wenn man ins Tambosi geht. Denn der Service ist sehr, sehr langsam (erst nach einer halben Stunde wurde etwa unsere Bestellung überhaupt aufgenommen). Auch das Essen ließ auf sich warten. Auch die wärmenden Sonnenstrahlen konnten dem schon kalten Rührei dann keine Wärme mehr einhauchen.

Express und Classic im Tambosi

Links der klassische Express und rechts Classic

Für den schnellen Frühstücker gibt es das Express (Espresso, Croissant, Marmelade) für 4,80 Euro. Wurst, Schinken, Käse, Ei und Croissant bekommt, wer das Classic für 8,80 Euro wählt.

French Toast im Tambosi

French Toast

Ein kleiner Exot auf der Karte ist der French Toast (6,60 Euro) und Früchten. Getränkt in Ahornsirup treibt er den Blutzuckerspiegel tüchtig in die Höhe.

Das Essen teuer, der Service lahm und durch die vielen Touristen ein wenig zerschließen – warum also ins Tambosi gehen? Weil es eine Münchner Institution ist! Wegen der unvergleichlichen Atmosphäre, dem Sehen-und-Gesehen werden auf dem Odeonsplatz und der Oase im Hinterhof. Für deren Genuss sollte man eh Zeit mitbringen, da ist dann der Service auch egal.

 

Good to know:

  • zu jedem Gericht sind die Kalorien vermerkt. Der French Toast ist übrigens mit 480 im unteren Mittelfeld
  • Stolz ist man hier auch auf seinen Kaffee (“Famosi cafe”)
  • es gibt eine eigen Tambosi-Oper, die Aufführungen + Essen anbietet
  • angeblich trafen sich hier schon König Ludwig und seine Lola heimlich

Name: Luigi Tambosi am Hofgarten
Adresse: Odeonsplatz 18
80539 München

Tel.: 089 / 29 83 22
www.tambosi.de

getestet am: 27.04.2012

Autor: Luise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.