Hoover & Floyd

Frühstücks-Zeitreise

Man sollte meinen, dass man sich nach etlichen Jahren in München nun langsam komplett durch die Frühstücks-Landschaft gefuttert hat. Aber München, du bist immer noch für Überraschungen gut! Zum Beispiel im Hoover & Floyd.

Neulich führte uns der morgendliche Hunger in die Ludwigvorstadt, ins Hoover & Floyd. Schon mal gehört? Nein? Dann wird es aber Zeit.

Tagsüber Cafe, abends Bar – das ist das Konzept von Hoover & Floyd. Und ganz nebenbei lässt sich dort auch noch ein Frühstück genießen.

Mich verbindet eine Sache mit dem Hoover&Floyd-Team: Wir finden Hunde fabelhaft. Bei mir zeigt es sich im Kuchen-zum-Frühstück-Header, beim Café im Namen. Dafür standen die Vierbeiner Pate. Früher sah man auch Hunde im Logo des Cafés. Das wurde nach zwölf Jahren inzwischen erneuert. Genauso wie auch der Innenraum: Wer jetzt das Hoover & Floyd betritt, schaut direkt auf die Theke.

Frühstück ab 9 Uhr

Anders als früher, kann man jetzt schon ab 9 Uhr ein Frühstück abräumen. Prima! Erst einmal durch die Tür geschlüpft, weiß man gar nicht recht, wohin man den Blick wenden soll. Es gibt so viel zu entdecken! Das Mobilär ist ein wilder Mix verschiedener Stücke, offenbar aus den 20er und 30er Jahren. Eine unverputzte Backsteinwand vermittelt rustikale Gemütlichkeit.

Die meisten Tische bieten eher für zwei bis vier Personen Platz. Auf uns wartet die große ovale Tafel in der Raummitte. (Lina findet aber gut Platz unter der großen Tischplatte). Im Internet ist nachzulesen, er stammt aus einer Anwaltskanzlei in München.

Die Architektur ist etwas verwinkelt, im hinteren Bereich lässt sich noch ein weiterer Raum entdecken. Sollte man also vorne keinen Platz bekommen, kann man es immer auch gut noch mal hinten probieren.

Kleine Frühstückskarte im Hoover & Floyd

Drei Frühstücksvarianten finden sich auf der Karte: Das Pariser Einhorn – man ahnt es schon, ein Croissant mit Marmelade und Butter sowie einen frischen O-Saft für 5,80 Euro; ein Bauern-Frühstück bestehend aus zwei Spiegeleiern, Bacon, Kartoffeln, Rucola und Kräuterquark (11,40 Euro); und dem Hoover Special, das ist ein Gemüse-Ratatouille mit pochiertem Ei und Brot (8,40 Euro).

Der geneigte Frühstücker kann im Hoover & Floyd allerdings noch aus ein paar Extras wählen. Zum Beispiel verschiedenen Eiervarianten (100% Bio-Eier), Müslis oder allgemeine kleine Sauereien, namentlich Nutella oder Räucherlachs.

ODER Avocadostulle – und zwar nicht in ein, nicht in zwei – nein – drei Varianten. Zum Beispiel als “nur” Avocadotoast für 6,80 Euro, mit zusätzlichem pochierten Ei ODER Räucherlachs, jeweils dann für 9,80 Euro.

Schön frisch im Hoover & Flyod

Wir entscheiden uns für das Einhorn, ein Bircher Müsli mit Früchten & frischem O-Saft (7,80 Euro) und einem Rührei auf Brot (6,80 Euro). Alles kommt zügig auf den Tisch und sieht zum Reinbeißen aus. (Das wäre ja immer mein Tipp für Gastronomen: Streut einfach ein paar Blumen drauf und ZACK schon sieht es aus, wie mit Liebe gemacht!)

Beim frischen Obst haben wir ja leider in letzter Zeit schon den ein oder anderen Reinfall erlebt – nicht so im Hoover & Floyd. Das Obst auf dem Bircher Müsli ist schön frisch und ziemlich lecker. Das Müsli selbst, nun sagen wir so, Rosinenliebhaber hätten ihre helle Freude daran! Und: Es ist Zimt dran. Ich mag das ja, aber für die Frühstücksbegleitung gilt das zum Beispiel nicht.

Beim Croissant kann man höchstens bemängeln, dass es so schnell weg war. Aber da war der Tester ja nicht ganz unschuldig dran. Schön war, dass man vorher gefragt wurde, welche Marmelade man haben möchte. Dafür kam sie dann allerdings im kleinen Plastikgefäß (Minuspunkt) von Darbo (Pluspunkt).

Die Eier, so der O-Ton des Testers: Sehr lecker (manchmal braucht man einfach nicht viele Worte!)

Fazit: Ein Grund mehr fürs Glockenbach

Im Hoover & Floyd hat man mal wieder eine Münchner Frühstücks-Lokation, die etwas Besonderes bietet. Sowohl vom Ambiente als auch die Liebe zum Detail, der man überall begegnet. Das Essen war durchweg frisch und lecker und die Teller gingen alle blankgeputzt zurück. Jap, wir kommen gerne wieder- zum Beispiel wenn es schön warm ist und man draußen sitzen kann.

Good to know:

  • Am Wochenende gibt es auch Pancakes zum Frühstück (von den Facebook-Fotos ausgehend, ist das wohl ziemlich heißer Scheiß!)
  • Koffeinfreier Kaffee, kein Problem!
  • Gibt laktosefreie, Hafer- und Sojamilch
  • Das Hoover & Floyd lässt sich auch mieten

Öffnungszeiten:

  • Montag 15 bis 01 Uhr
  • Dienstag bis Sonntag 09 bis 01 Uhr

Name: Hoover & Floyd
Adresse: Ickstattstraße 2
80469 München
Tel.: 089 /26949015
https://www.facebook.com/HooverUndFloyd

getestet am: 05.01.2018

Autor: Luise

One thought on “Hoover & Floyd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .