Dallmayr

Dallmayr – Alles was gut und teuer ist

Dallmayr – ja, klar. Das ist der Touristenmagnet in der Dienerstraße. Das ist aber auch ein Qualitätskaufhaus für große und kleine Schmankerl. Ob es wohl beim Frühstück hält, was die Marke verspricht?

1,4 Millionen Besucher – so viele Menschen strömen jedes Jahr zum Dallmayr. Platzangst muss man aber keine haben – zumindest wenn man einen Besuch für Samstagfrüh plant. Dann schlafen die Touristen alle noch (die Läden in der Innenstadt haben auch noch zu). Eine Reservierung ist aber sicherlich trotzdem keine schlechte Idee.

Delikatessenhaus Dallmayr

Der Weg zum Café-Bistro führt einen durch das „größte Delikatessenhaus Europas“- hier bekommt man schon eine Ahnung, was einen im Café für Köstlichkeiten erwarten. Kleiner Blick in den Putenbrunnen, in dem die Krebse auf Verzehrer warten (Keine Angst! Vor uns seid ihr sicher!). Eine teppichbeschlagene Holztreppe leitet durch einen Souvenirshop (sehr schlau) in den Bewirtungsraum: Ah! So stellt man sich ein Kaffeehaus mit Tradition vor: Marmorsäulen, großer Porzellan-Papagei, Sofas aus rotem Samt und geschäftiges Personal in Uniform.

Speiseraum im Dallmayr

Speiseraum im Dallmayr

Aber halt! Der Raum kann nicht einfach gestürmt werden – es wird platziert! Wir haben Glück – unsere Reservierung hat uns einen Platz am Fenster eingebracht.

Luxusfrühstück im Dallmayr

Die Bedienung bringt sehr flink die Karte. So ein richtig kleines Frühstück gibt es hier eher nicht. Außerdem haben es die Preise auf den ersten Blick durchaus in sich. Das Weißwurstfrühstück mit zwei Würsten, einer Breze und einem kleinen Weißbier ist zwar für 9,50 € zu haben. Aber das Dallmayr-Frühstück mit einer Semmel und einem Croissant kostet schon 19,50 €. Aber Moment, der Charme liegt hier im Detail! Die Salami ist „Champagner-Salami“, der Backschinken trägt den Vornamen „Lukullus“ und beim Saft (0,2 l) nach Wahl kann man überlegen, ob einem nach normaler Orange, Blutorange oder eher nach Mulitvitamin ist. Dazu gibt es noch Marmelade, Honig, Frischkäse und Käse. Außerdem enthalten: ein Tässchen Tee oder Kännchen Kaffee (natürlich Hausmarke).

Dallmayr-Frühstück

Dallmayr-Frühstück

Die Zutaten sind dann auch mit einem Wort: Saulecker! Es muss allerdings eine Semmel (+1,20 €) nachgeordert werden, um allen Delikatessen gerecht zu werden. Die gelbe Marmelade konnte auch problemlos getauscht werden (Strawberry rules!) UND die kleinen Gläser laden dazu ein, mit nach Hause genommen zu werden. („Ach so ja, die ist vom Dallmayr!“)

Dann gibt es noch die Möglichkeit, sich selbst ein Frühstück zusammenzustellen. Zwei Spiegeleier mit Speck kosten dann 5,50 €, der gemischte Käseteller 9,50 €. Einen Tee bekommt man für 5,50 €, die Pancakes mit roter Grütze und Ahornsirup für 6,50 €. Schönes Extra zum Tee: Eine Sanduhr stellt sicher, dass der Tee so lange zieht, wie man es möchte.

Pancakes mit Puderzucker

Pancakes mit Puderzucker

Auch die amerikanischen Pfannkuchen waren köstlich. Zu den Mengen kann man generell sagen, dass sie in Ordnung sind, wenn man „normal“ Hunger hat. Sonst kann es eventuell etwas knapp werden. Wir sind aber (dank damenhaften Magen) gut satt geworden.

Fazit: Wer einmal etwas Besonderes ausprobieren möchte, die Eltern (oder Großeltern) zu Besuch hat, dem sei das Frühstück uneingeschränkt empfohlen. Es wirkt zwar erst einmal teuer – aber das Preis-Leistungs-Verhältnis empfinden wir als angemessen. Leichten Abzug gibt es beim Ambiente – man wird hier sicherlich nicht den ganzen Vormittag rumgammeln. Aber das muss man ja auch nicht, ab 10 bzw. 10:30 Uhr machen die meisten Läden in den Innenstadt auf und man kann eine kleine Shoppingrunde drehen.

Good to know:

  • Speisekarte des Dallmayr Cafés
  • Öffnungszeiten von Montag bis Samstag von 9:30 bis 19:00 Uhr, Frühstück gibt es aber nur bis 12 Uhr
  • Schmankerl für daheim gibt’s in der Delikatessenhalle

 

Name: Dallmayr
Adresse: Dienerstraße 14-15
80331 München

Tel.: 089 / 2135-110
www.dallmayr.de/delikatessenhaus/cafe-bistro/

getestet am: 27.01.2013

Autor: Luise

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.