Café Frühtau

Café Frühtau – Ausflug an den See

Der Sonntag ist nicht nur ein gemütlicher Frühstückstag, eigentlich ist er auch perfekt für Ausflüge. Das lässt sich vortrefflich verbinden – im Café Frühtau am Starnberger See nur 23 Minuten von München entfernt. Hier wartet im ältesten Bauernhaus in Berg ein verstecktes Café-Kleinod auf den reiselustigen Städter.

Café Frühtau in Berg am Starnberger See

Eigentlich ist es wirklich nicht viel weiter, als wenn man von Sendling nach Schwabing fährt – trotzdem hat man das Münchner Umland nicht so wirklich auf der Frühstückskarte. Wie gut, dass es die Mira und den Moritz gibt! Mit blumigen Versprechungen („….der KUCHEN….“;“…und danach können wir noch am See spazieren gehen…“) und einem Link auf eine schlichte, aber ansprechende Website lockten sie uns aus unserem Münchner Schneckenhaus raus an den Starnberger See. Und wirklich, schnucklig sieht es aus, das Café Frühtau. Dank der frühen Morgenstunde ist es noch fast leer und wir können uns in Ruhe umsehen.

Stubn-Tisch für Verplante

Stube im Café Frühtau

Leider gab es eine kleine Verplanung bei der Reservierung, aber kein Problem, wir kriegen einen großen Tisch in der „Stubn“ – in der auch schon fleißig das Büfett für das sonntägliche Brunch aufgetragen wird. Das gibt es aber erst ab 10 Uhr. Darum halten wir uns an die reguläre Frühstückskarte.

Italienisch oder Französisch frühstücken am Starnberger See

Mal sehen… aha, klassisch, das Französische Frühstück mit Brötchen oder Croissant, Marmelade und Honig für 4,90 Euro. Oder doch lieber das Wellness-Frühstück mit frischem O-Saft, Vollkornmüsli mit frischem Obst, Milch und Joghurt für 8,50 Euro. Ja – das nehmen wir. Und dazu für den Fleischhunger noch das Italienische Frühstück mit Brot, Parmaschinken, Mailänder Salami, Käse, Tomate-Mozzarella und Oliven für 10, 50 Euro. Noch ein kleiner Getränke-Preischeck: Michcafe für 3,20 Euro, Latte macchiato für 3,50 Euro. Teekosten für verschiedene Sorten 3,90 Euro. Okay, das sind dann wohl doch auch Münchner Preise hier.

Italienisches Frühstück im Café Frühtau
Wie langweilig: Am Frühstück selbst gibt es rein gar nichts aussetzen! Das Ei? „Perfekt“. Die Oliven? „Köstlich“. Der Parmaschinken? Der war leider so schnell weg, dass ich persönlich kein eigenes Urteil abgeben kann (…). Das Obst ist lecker und frisch geschnitten (Apfel, Ananas, Weintrauben) und angereichert mit Walnüssen. Das Brot und die Brötchen sind fluffig und nicht muffig. Und die rote Pflaumenmarmelade kann mit (der sonst beim Haupttester üblichen) Erdbeermarmelade mithalten. Wir essen restlos alles auf.

Das ist also erst mal perfekt so – außer, ja außer, wenn man so mehr der Bärenhunger-Typ ist. Dann sollte man vielleicht wirklich bis 10 Uhr warten und den Brunch mitnehmen. Denn um uns werden stetig mehr Köstlichkeiten aufgetischt, von Bohnensalat bis zur duftenden Quiche.

Und zum Nachtisch: Apfelkuchen

Apfelkuchen im Café FrischhutVielleicht ist das hörbare Hantieren in der Küche, oder der Backduft: Zum ersten Mal wird diese Seite ihrem Namen gerecht und es gibt noch Kuchen zum Frühstück! Mit großen Apfelstücken und innen noch wohlig warm, verschwindet der Kuchen blitzschnell vom Teller. Muss man mehr sagen?

Nach dem Café Frühtau? Ab an den See!

Nach getanem Frühstückswerk geht es auf einen kleinen Abstecher in die angrenzende Boutique. Aber auch, wenn wir uns neugierig umsehen und originelle Ketten locken – wir wollen lieber schnell raus und Teil Zwei des ländlichen Ausfluges beginnen: den Spaziergang am See. Ahhh, da baumelt die Seele (auch wenn heute die Füße dabei gleichzeitig etwas kalt wurden).

Good to know:

  • Keine laktosefreie, aber Sojamilch
  • Reservierungen möglich
  • Frische Brötchen und Kuchen auch zum Mitnehmen
  • Ältestes Bauernhaus der Ortschaft Berg (laut der Website)
  • Boutique („Wohnaccessoires aus aller Welt,
    Geschenke und ausgefallene Kleinigkeiten“) zum Stöbern – auch am Sonntag!
  • Sonntags Brunch: pro Person 15 Euro, Getränke exklusive

Öffnungszeiten:
Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 18 Uhr

Name: Café Frühtau
Adresse: Grafstraße 14
82335 Berg

Tel.: 08151 – 971480
www.cafe-frühtau.de

getestet am: 02.02.2014

Autor: Luise

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.