Café Puck

***ist im Moment wegen Umbau geschlossen***

Café Puck – zufrieden beim 2ten Anlauf


„Die Atmosphäre ist gemütlich und dort lässt sich locker ein verregneter Tag verbringen. Von unserer Seite ein Stückchen Münchner Muss“ – so lockten uns die Aussage unserer lieben Freunde ins Café Puck zum Frühstück.

Erster Anlauf: „Einen Tisch für zwei, bitte!“ – wir ernten Stirnrunzeln. Denn trotz sehr früher Stunde, sind etliche der freien Tische deutlich mit Reservierungsschildern versehen. Nicht zum ersten Mal lässt mich die Münchner Reservierungs-Wut seufzen. „Hier wäre noch was frei“, der Bedien-Bar-Mann zeigt auf die lange Theke mitten im Raum. Oh. Das hatten wir uns anders vorgestellt. Nicht nur, dass wir exponiert, ohne Rückenlehne sitzen, es zieht auch noch. Naja, besser als nichts. Wir lassen uns nieder und vertiefen uns in die Karten.

Gastraum im Café Puck

Gastraum im Café Puck, rechts die „Theke“

„Ein Tisch für zwei, bitte!“, synchron drehen wir uns zu dem gediegenen Pärchen, das demselben Bedien-Mann seinen Wunsch vorträgt. Aber wie anders die Reaktion! „Hier entlang“, der Mann führt die beiden zu einem hellen und schönen Tisch, weit weg von Theke und ziehender Tür. Wir sehen uns an. „Das darf doch wohl nicht wahr sein! Komm, wir gehen.“ Mit Mühe kann ich meine Begleitung vom Protestmarsch abhalten. Ich schaue mir die Tische in der Ecke genauer an – kein einziges Schild. „Dürfen wir uns auch da drüben hin setzen?!“ Irritiert betrachtet mich der Bar-Mann. „Ja klar.“ Ich verkneif mir einen weiteren Kommentar und lass meinen Blick Bände sprechen. Wir lassen uns an einem wunderbar hellen Tisch nieder und fangen von vorne an.

Frühstücksteller im Café PuckZweiter Anlauf: Wurst, Käse und einige Anklänge an amerikanisches Frühstück blicken uns aus der Karte entgegen. Wir selbst entscheiden uns für den Frühstücksteller (8,40 €) und ein selbst zusammen gestelltes Knuspermüsli (4,90 €) und Spiegelei (3,40 €). Sonderwünsche (Wurst statt Käse) sind kein Problem auch die Bananen-Marmelade (ääähm) wird schnell gegen Erdbeer-Marmelade (yeah!) ausgetauscht. Die Menge ist genau richtig und zusammen in Kombination mit dem Brotkorb tritt angenehme Sättigung ein.

American Breakfast im Café Puck

American Breakfast im Café Puck

Eingangs erwähnte Freunde labbten sich zu einem früheren Zeitpunkt vor allem an den Pancakes mit Eiern, drei Würstchen und frischen Früchten (8,90 €). O-Ton: „Zum Frühstück gab es das American Breakfast, das man sich wahlweise mit Würstchen, Bacon bzw. Rührei oder Spiegelei bestellen konnte. Wir hatten fast jede Konstellation und waren alle jeweils sehr glücklich mit unserer Wahl. Die Pancakes schön fluffig, das Fleisch schön würzig und die Eier genau so, wie wir sie lieben!“ Gelobt wurde zu dem Zeitpunkt auch die nette und schnelle Bedienung. Das können wir durchaus unterschreiben – zumindest, bei unserem zweiten Anlauf, als ein anderer, netterer Mann uns bediente.

Good to know:

  • es gibt laktosefreie Milchprodukte
  • Frühstück täglich bis 18 Uhr
  • Änderungen am Frühstück kosten 50 Cent
  • 18 verschiedene Obstsäfte
  • Am Wochenende empfehlen die Betreiber selbst, lieber zu resevieren – übrigens nur telefonisch
  • Öffnungszeiten: täglich 9 bis 01 Uhr, Frühstück bis 18 Uhr, bzw Sonn- und Feiertags bis 20 Uhr

Name: Café Puck
Adresse: Türkenstraße 33
80799 München

Tel.: 089 / 2802280
www.cafepuck.de

getestet am: 07.10.2012

Autor: Luise

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *